fotojörg » meine Bilder - meine Meinung

354/365 Weihnachtsmarkt II

Moin zusammen!

Der Tag verlief etwas anders als geplant. Um 13:32 Uhr begann unsere Heizung plötzlich seltsame Klopf- und Rasselgeräusche durch das Haus zu schicken. Also runter in den Keller und mal nachgeguckt, was da los war. Erste Feststellung: Fehlercode „E05“, d.h. bei Junkers Thermen „niedriger Fülldruck im Heizkreislauf“. Das war nicht zu bestreiten, konnte man auch am Manometer ablesen. Leider stieg zwar mit dem Nachfüllen des Wassers der Druck und auch die Fehlermeldung verschwand, jedoch klöterte die Therme munter weiter. Gar nicht gut! Vielleicht aber nur eine nicht entlüftete Umwälzpumpe? Da muss ein Fachmann ran! Um 13:49 Uhr ging dann mein Hilferuf ans Handy unseres Haustechnikers raus. Vergeblich. Vielleicht ist er schon im Weihnachtsurlaub? Bitte nicht! 13:50 Uhr Notrufversuch über die Festnetznummer – Anrufbeantworter! Herrje, es wird ernst. Sonst ist immer jemand direkt zu erreichen. Nach 23 Minuten dann die Erlösung, Stefan ruft zurück. Geschätzte Eintreffzeit am Notfallort: 14:33 Uhr. Bei mir schiere Dankbarkeit! Wann hattet ihr das letzte Mal einen Handwerker in weniger als 45 Minuten vor Ort? Gegen 14:37 Uhr steht fest, nach knapp zwanzig Dienstjahren hat es die Umwälzpumpe dahingerafft. Was jetzt folgt ist lösungsorientiertes Handeln at it‘s best: Das Typenschild der Therme wird abfotografiert, ein Blick auf die Uhr geworfen, „Mist, bei AP ist keiner mehr im Lager. Da muss ich wohl mit den Damen aus der Ausstellung rein.“ gemurmelt. Raus aus dem Keller, Wischtelefon ans Ohr und mit dem Kastenwagen von der Auffahrt, war quasi eins.

Zurück bleibe ich, einigermaßen verwirrt. Was macht er jetzt? Holt er sich das Ersatzteil selbst aus dem Lager von Andreas Paulsen? Kaum zwanzig Minuten später ist Stefan mit dem benötigten Ersatzteil wieder im Keller und klärt mich auf. Offenbar kennt er sich bei AP im Lager bestens aus und die Kundenberaterinnen aus der Badmöbelausstellung händigen ihm dann nur noch das Gewünschte aus. Wir hatten Glück, es war die letzte Pumpe und die ist in weniger als einer Dreiviertelstunde in Positon. Seit dem ersten Hilferuf sind bis dahin weniger als zwei Stunden vergangen. Unfassbar!

Ach ja, auf dem Weihnachtsmarkt waren wir dann doch noch. Testergebnis: Kinderpunsch und Mutzen geschmacklich wie in Kiel, Atmosphäre rund um‘s Lagerfeuer eher etwas gemütlicher als in der Landeshauptstadt – und mit Sitzgelegenheiten. Ein dicker Pluspunkt für Neumünster, bin ich doch den ganzen Vormittag noch mit fiesen Rückenschmerzen herumgekrochen.

Km2 hat beim Weihnachtsmarkt Test einen Liebesapfel abgestaubt, feiert den Start der Ferien und grüßt alle Lehrkörper herzlich!

Bleibt mir alle munter.

Your email is never published or shared. Pflichtfelder sind markiert *

*

*