fotojörg » meine Bilder - meine Meinung

347/366 Thermomix-Eskalation

Moin zusammen!

Neben der vormittäglichen Hunderunde und dem Wochenendeinkauf habe ich heute im Wesentlichen gethermomixt. Das ging mit einem Paulinchen Brot von Food with Love los, das bis morgen Mittag bei Raumtemperatur gemütlich vor sich hingeht, ging dann mit den Soften Chocolate-Chunk-Cookies weiter, die ebenfalls morgen in den Backofen wandern werden. Weiter ging es mit dem Eierlikör, anschließend folgte eine neue Portion Dattel-Curry-Dip. Als Beilage zum Abendbrot hatte sich mein Lieblingsmensch Baguette gewünscht, weshalb dem Dip die drei Mediterranen Baguettes folgten.

Kaum war das Backwerk fertiggestellt, habe ich mit dem Abendessen begonnen. Wir hatten uns auf einen Gemüseeintopf mit Kartoffeln und Würstchen geeinigt. Und ob ihr es glaubt oder nicht, das war das erste aller Rezepte des heutigen Tages, bei dem ich mal etwas anderes als nur den Mixtopf mit Deckel brauchte. Bei diesem Gericht kam zum Dünsten von Gemüse und Wurst der Varoma und für die Kartoffeln der Gareinsatz zum Zuge. Das ist, so glaube ich, tatsächlich die Stärke des Thermomix und macht einen großen Teil der Zeitersparnis aus: kein Getüddel mit Knethaken, Rührbesen oder Raspelnscheiben! Alles in einen Pott und während sich der Thermi nach dem Rezept vorspült, kurz die Arbeitsfläche aufklaren und die Zutaten für das nächte Rezept bereitlegen. Das flutscht nur so!

Nach dem Abendessen (war übrigens sehr lecker), habe ich dann noch den ersten Teil des beim Eierlikör nicht benötigten Eiweißes zu Baisers verarbeiten. Dafür brauchte ich das letzte Zubehörteil, den Rühraufsatz, genannt „Schmetterling“.

Fazit des Tages: Den Thermomix bei uns einziehen zu lassen war eine klasse Idee!

Bleibt munter und habt einen schönen 3. Advent.

Your email is never published or shared. Pflichtfelder sind markiert *

*

*