fotojörg » meine Bilder - meine Meinung

16/365 Traumstein

Moin zusammen!

Beim Bornhöveder EDEKA gab es heute Abend ein Wiedersehen der besonderen Art. Ein Passantin sprach meine Kollegin an, weil sie ihre Stimme erkannt hatte. „Kennengelernt“ hat sie uns als sie vor etwa einem Jahr einen schweren Autounfall hatte. Ihr Auto lag auf dem Dach und sie war mit dem Kopf zwischen Armaturenbrett und Windschutzscheibe eingeklemmt. Viel gucken konnte sie nicht, aber die Stimme meiner Kollegin hatte sich eingeprägt während die beiden für etwa eine Stunde zusammen im Autowrack hockten. Außerhalb des Fahrzeugs kümmerten sich derweil eine Notärtzin, die NEF-Fahrerin, eine Hubschrauberbesatzung und meine Wenigkeit um die Versorgung der Eingeklemmten. Zeitgleich versuchte ein gutes Dutzend Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren die komplexe technische Rettung zu organisieren. Das alles lief so ruhig ab, dass sich diese Ruhe auch auf die Patientin übertrug, so schilderte sie es heute Abend auf dem Supermarkt Parkplatz. Trotz ihrer wirklich bedrohlichen Lage hat sie sich zu jeder Zeit sehr gut umsorgt gefühlt. Und genau diese Fürsorge konnte ihr meine Kollegin geben. Beruhigende Medikamente waren dadurch kaum erforderlich, so dass die Patientin nach ihrer Befreiung und einer kurzen Sichtung im RTW per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden konnte.

Bei den beteiligten Feuerwehren hatte sich die Patientin schon bedankt, heute Abend drückte sie uns die Hand. Meine Kollegin und ich haben uns gefreut!

Was gab‘s sonst noch? Die Eintrittskarten für die Traumstein Vorstellungen sind in den Druck gegangen. Morgen werden sie beschnitten, dann startet der Verkauf. Flyer gehen morgen in den Druck, Plakate folgen auch noch. Läuft beim Drucker!

Bleibt munter.

Your email is never published or shared. Pflichtfelder sind markiert *

*

*