fotojörg » meine Bilder - meine Meinung

81/365 Mahlzeit!

Moin zusammen!

Heute ging’s zum lecker Essen nach Bissee – was recht schwierig war, da alle Straßen in diesen beschaulichen Ort anscheinend gesperrt sind und Umleitungsschilder offensichtlich von professionellen Labyrinthgestaltern aufgestellt wurden. Anders ist es nicht zu erklären, dass der gutgläubige Kraftfahrzeugführer von der A7/Abfahrt Bordesholm kommend auf der U7 nach Westen (!) in Richtung Nortorf und weiter über Langwedel zur B4 Höhe B215/AS Blumenthal umgeleitet wird, um dann von Norden (!) auf Bordesholm zufahrend feststellen zu müssen, dass die Auffahrt auf die L49 in Richtung Bissee ebenfalls gesperrt ist. Mittlerweile im krassen Zeitverzug gilt es von nun an wahlweise der U1 oder der U5 zu folgen, was weder die Stimmung der Fahrzeugeinsassen noch das Vertrauen in den Schilder aufstellenden Verkehrskasper hebt, der sich diese Umleitung ausgedacht hat. Welche bis hierhin nebenbei bemerkt gänzlich unnötig gewesen wäre, hätte man bereits vor den Dreieck Bordesholm auf die Sperrung der Abfahrt gleichen Namens im Verlauf der A7 hingewiesen! Durch solcherlei Unsinn in meiner mir eigenen Dickköpfigkeit bestärkt, bog ich – völlig eigenmächtig und ohne das dazu auffordernde UwasweißichdennfüreineZahl-Schild abzuwarten, in Bordesholm links Richtung Wattenbek ab und wir gelangten über Brügge zum Tempel unserer kulinarischen Sehnsüchte. Zwar etwas verspätet aber im akademischen Viertel, was den übrigen Gästen am Tisch aus Richtung Segeberg anreisend verwehrt war. Denn auch östlich von Bissee treibt das Stenkelfelder Kreisstraßenbauamt sein Unwesen, sperrt Straßen und beschildert sinnfreie Umleitungen.

Auf dem Rückweg über die B4 nach Einfeld, wohlgesättigt durch eine klare Kartoffelsuppe, die Biseeer Steakvariationen und dem berüchtigtem Vanilleeis im Marzipanmantel, musste ich mir an der Kreuzung  Kieler Straße Ecke Großharrier Weg doch spontan meinen überdehnten Wanst halten, als meine Augen das verlorengeglaubte Umleitungsschild Richtung Großharrie entdeckten! Nach einiger Bedenkzeit wurde mir dann klar wer dem Antikhof mit dieser Umleitung die Kunden abjagen will: Es kann nur die Einfelder Niederlassung von Erich’s Grill sein!

Egal, munter bleiben.

Your email is never published or shared. Pflichtfelder sind markiert *

*

*