fotojörg » meine Bilder - meine Meinung

1/365 Ballast abwerfen

Moin zusammen,

heute geht es also los mit dem „jeden Tag ein Bild-Projekt“. Ohne Plan und ohne Konzept – im besten Fall immer ein Motiv mit einer kleinen Geschichte. Nicht die spektakulären Traumschüsse (obwohl ich nichts dagegen hätte), mehr das, was mir an diesem Tag wichtig war. Und das in ein Bild zu packen, ist schon Herausforderung genug!

Die Geschichte zu diesem Bild: Seit heute bin ich nicht mehr Untermieter im Fotostudio in der Brachenfelder Straße. Ich habe vorhin den Schlüssel abgegeben. Es lohnte sich einfach nicht. Ich bin kein Studiofotograf, VHS-Kurse kann ich wieder im KiekIn geben und Brautpaare kann ich bei ihnen zu Hause treffen – das ist sowieso viel persönlicher. Als Lagerraum für kaum benutzte Ausrüstungsteile ist es dann einfach zu teuer, das Geld weiß ich besser anzulegen.

Vielleicht ist das ein Motto für 2017 – weg mit dem Ballast! Für mich steht der Umstieg auf Fuji an. Alle Canon Teile kommen auf den Prüfstand und ich werde vieles verkaufen. Genauso wird es den Kisten voller Equipment im neu angemieteten Lagerraum ergehen.

Mehr Spaß an der Fotografie, weniger Geschleppe, mehr Zeit hinter der Kamera, weniger vor dem Rechner. Das heute war ein erster Schritt.

Bleibt munter!

  • Nicole Kalweit1. Januar 2017 - 17:40

    Hallo Jörg, sicherlich eine gute Entscheidung für dich! Ich schätze dich und deine Fotos sehr und würde mich freuen, wieder mehr Fotos von dir zu sehen zu bekommen. Für 2017 immer gut Licht, viele Motive und nette Kunden, lg Nicole

  • Karola1. Januar 2017 - 19:12

    Das ist ein sehr guter Vorsatz! Sollte ich mir auch vornehmen! Einen guten Start dir und deinen Lieben ins neue Jahr!
    LG Karola

  • admin1. Januar 2017 - 19:16

    Hallo Nicole,

    vielen Dank für Deine netten Worte!
    Vielleicht entschleunigt ein Foto-Blog die täglich auf uns einstürzende Bilderflut. Wenn ich bei fb – aus Zeitmangel oder weil irgend so ein Algorithmus es so entscheidet – ein Bild verpasse, dann ist es in der Timeline eines Fotografen nach ein, zwei Tagen kaum noch wieder zu finden. Meinen Blog könntest Du auch erst wieder am 1.1.2018 anschauen und dann gemütlich durch mein fotografisches Tagebuch des Jahres 2017 blättern. Ich habe das Gefühl, dass wir unseren Bildern und unseren Erlebnissen so viel Wertschätzung entgegenbringen sollten.
    Vielleicht werde ich aber auch nur alt… 😉
    Lieben Gruß, Jörg

  • admin1. Januar 2017 - 19:19

    Vielen Dank Karola, das wünsche ich Dir auch!

Your email is never published or shared. Pflichtfelder sind markiert *

*

*