fotojörg » meine Bilder - meine Meinung

Stichwort Archiv: rot

Moin zusammen! Der jugendliche Liebhaber meiner Erzeugerin ist heute zarte zweiundachtzig Lenze jung geworden. Aus diesem Anlass waren wir Wiebens auf den Boxberg eingeladen. Sehr nett, sehr großzügig, sehr lecker! Wir haben den Abend sehr genossen und waren ehrlich bemüht den Gastgeber finanziell maximal zu schädigen. Ich glaube, das hat geklappt – jedenfalls liegen wir […]

weiterlesen »

Moin zusammen! Mein Lieblingsmensch hat den farblos blassen Look meiner Farbbilder moniert. Also habe ich heute die Stockrosen meiner Mutter geknipst, die wir mit viel Leitungswasser durch die Hitzewelle gebracht haben. Hat sich gelohnt, sie ist voller schöner Blüten. Fotografiert mit den virtuellen 70mm in der X100V. Filmsimulationen Velvia mit Colorchrom Effect strong und einem […]

weiterlesen »

Moin zusammen! Die Wiedereingliederung nimmt ihren Lauf – heute mit einer Nullschicht. Um die fehlende Bewegung auszugleichen, sind Juni und ich am Nachmittag (das geht nämlich, wenn man nur sieben Stunden wiedereingliedert und nicht zwölf Stunden Dienst schiebt) ausgiebig durch den Stadtwald spaziert. Leider ohne ein schönes Motiv zu entdecken. Deshalb bin ich bei Sonnenuntergang […]

weiterlesen »

Moin zusammen! Gut 15 Stunden ereignislose Rufbereitschaft liegen hinter mir. Schön wär’s, wenn’s für die restlichen neun Stunden so bliebe. Und weil ich heute außer Hunderunde, Bild aufziehen, Plakate drucken und einkaufen nichts zu tun hatte, bin ich noch kurz vor Sonnenuntergang in die Brückenstraße gefahren und habe bei „meinen“ Containern nach einem Bild gesucht. […]

weiterlesen »

Moin zusammen! Zweiter Schnuppertag für die zukünftigen Fünfklässler an der Freiherr-vom-Stein-Schule. Wie schon gestern war ich für den Programmpunkt „Drohnen fliegen“ zuständig, während mein Lieblingsmensch dankenswerterweise das Angebot „Fotoshooting“ übernommen hat. Anschließend Sitzung mit dem Projektteam „Esskultur“, um notwendige Veränderungen bei der Organisation des Projekts abzustimmen. Dann zum Dienst und ein bisschen Rettungswagen fahren. Zwischendurch […]

weiterlesen »