fotojörg » meine Bilder - meine Meinung

Moin zusammen!

Lieblingsmensch und -hund waren in der Hundeschule, die Brut oxidierte in den Kojen vor sich hin und ich war einkaufen. In der Vorweihnachtszeit kein wirkliches Vergnügen. Und der Katzer? Der hatte einen höchst gemütliche Platz auf dem Sofa gefunden, wo er, selig schnarchend, an Faulheit sogar die Jungs weit in den Schatten stellte.

Erst als es auf den Abend zuging und aus der Küche die leckeren Düfte meiner Lasagne durch das Untergeschoss zogen, kam Leben in den Fellsack. Er kam laut motzend in die Küche, um sein Futter einzufordern. Danach ging’s raus, wohl für dringende Erledigungen. Stress sieht anders aus.

Bleibt munter!

Moin zusammen!

vor nicht allzu langer Zeit hatte ich im Milon-Zirkel immer ein persönliches Horror-Gerät, den Crosstrainer. Die ersten Male waren die vier Minuten, die ich im Zirkel darauf abzuleisten habe, ein absolutes Desaster. Der Puls ging durch die Decke, die Wattzahl war auf dem Minimum und die Frequenz so niedrig, dass meine Bemühungen nach Zeitlupe ausgesehen haben müssen.

Heute habe ich bei guter Ausdauer-Herzfrequenz rund 36 Minuten durchgehalten – und es wäre noch mehr gegangen. Allerdings habe ich das wegen meines immer noch angeschlagenen Gesundheitszustandes unterlassen und stattdessen noch zwanzig Minuten auf dem Rad drangehängt. Krafttraining geht dann nächste Woche weiter.

Munter bleiben!

Moin zusammen!

Manchmal gehen Wünsche in Erfüllung, von denen man gar nicht wusste, dass man sie hatte. Heute bin ich nach der Hunderunde durch den „kleinen Park“ nach Hause gegangen und der Weg war von den neuen LED-Laternen hell erleuchtet!

Da hat die Stadt uns Gartenstädtern und Hundebesitzenden aber ein ganz prima 1a Weihnachtsgeschenk geschenkt. Vielen Dank dafür!

Munter bleiben.

Moin zusammen!

Traditionell hängen in unserer Veranda in der Weihnachtszeit zwei beleuchtete, weiße Sterne. Bis ich spaßeshalber bei Amazon mal nach einer Außenversion geschaut habe, wusste ich ja gar nicht welche Geschichte sich hinter dieser geometrischen Figur verbirgt.

Und weil ich nach der Ausdauereinheit im Physiofit einigermaßen platt und lustlos war, habe ich sie mal als Tagesmotiv geknipst – samt Spiegelbildern.

Munter bleiben!

Moin zusammen!

Neue Hunderunde, neue Motivchancen. Leider nicht so richtig genutzt. Weder hatte ich eine richtige Kamera dabei, noch war der Bodennebel im Stadtpark so ausgeprägt, dass die Stimmung so richtig rüberkommt.

Nebel kommt eben nur mit einem leichten bis mittleren Teleobjektiv so richtig zur Geltung. Das Weitwinkel im Handy ist da eher kontraproduktiv. Die Runde war dann aber – für Hund und Mensch – sehr schön und erholsam. Mindesten einmal am Tag frische Luft um die Nase wehen lassen tut einfach gut!

Bleibt munter.