fotojörg » meine Bilder - meine Meinung

269/366 Spaß bei der Arbeit

Moin zusammen!

Was ist das Wichtigste bei der Portraitfotografie? Ganz sicher nicht die Kamera oder die Ausrüstung überhaupt. Auch nicht die perfekte Beherrschung aller technischer Kniffe. Nicht einmal das „gute Auge“ für das Motiv. In der Portraitfotografie ist es zum weitaus größten Teil die Interaktion mit dem/den Portraitierten.

Ohne gute Stimmung keine guten Bilder. Ohne Quatsch keine Spontanität. Ohne Spaß keine Kreativität. Kurzum, der Fotograf schafft einen Rahmen (wörtlich und im übertragenen Sinne) in dem sich in einem „Flow“ Ereignisse und Situationen aneinanderreihen, die dann zu natürlichen Bildergebnissen führen. Oder mit anderen Worten: Der Fotograf muss bei einem Portraitshooting dafür sorgen, dass die Portraitierten das Portraitiert werden vergessen. Geht natürlich am besten, wenn – so wie heute das Team der Chiropraxis Schmidt + Timm – sowieso schon richtig gut drauf ist. Es war mir eine Freude!

Bleibt munter.

Your email is never published or shared. Pflichtfelder sind markiert *

*

*