fotojörg » meine Bilder - meine Meinung

Moin zusammen!

Es gab Flammkuchen zum Mittag. Die klassische Variante, eine mit Weichkäse und roten Weintrauben und diese hier:

Sah, wie eine Lehrkraft feststellte, entfernt nach Banane-Tannennadel aus, war aber mit Ziegenkäse, Honig und Rosmarin belegt.

Geschmeckt hat es dann offensichtlich doch: Es wurde noch ein Nachschlag geordert.

Bleibt munter!

Moin zusammen!

Wenn man einen Schummeldiesel-Skoda fährt, dessen Wiederverkaufswert sich seit dem VW-Diesel-Skandal in Richtung Null bewegt, und ein Software Update für die Motorelektronik zwangsaufgespielt bekommen hat, dann muss man leider ein Verrußen der Drosselklappe hinnehmen. Was wiederum zum Austausch obigen Stutzens führt – für zarte 370€! Kein Grund jemals wieder ein Fahrzeug der Volkswagen Gruppe zu kaufen.

Was gab’s sonst noch? Chili con Grünkern aus dem Thermomix schmeckt richtig klasse. Training hat Spaß gemacht und ist in soweit effektiv, als das meine Therapeutin heute nix zu „lymphen“ hatte. Das erste Treffen mit der Thermomix-Repräsentanten-Gruppe war interessant und lehrreich – ob ich mich allerdings jemals hinter so einen Klappaufsteller stellen werde, um den Mixxer zu promoten? Ich hab da so meine Zweifel. In meinen Fotokursen geht’s ja auch nicht um das Aufnahmegerät sondern um die Freude am Ergebnis. Und die Ergebnisse stimmen bei der Fuji und dem Thermi.

Bleibt munter!

P.S.: Endlich mal eine hängende Maske. Herumliegende habe ich schon zuhauf gefunden.

Moin zusammen!

Leider leuchtet seit ein paar Tagen eine Kontolllampe im Cockpit vom Skoda auf. Damit gleich morgen früh nachgeschaut werden kann, habe ich das Töff heute Abend vor die Werkstatt gestellt.

Auf dem Rückweg habe ich im Stover mein Tagesmotiv entdeckt. Ich musste nur noch warten, bis etwas Interessantes in den Bildausschnitt fuhr.

Kommt gut in die Woche, bleibt munter!

Moin zusammen!

Ich schreibe das nur, damit niemand sagt er habe es nicht gewusst. Außerdem könnt ihr, wenn ihr diese Zeilen lest, eure Uhr, so ihr es noch nicht getan habt oder sie es von selbst tut, zurückstellen. Okay, soweit die amtlichen Durchsagen.

Was gab’s sonst? Juni und ich haben im Park eine sehr traurige Entdeckung machen müssen. Welchem Tier diese Krähe zum Opfer fiel, kann ich nicht sagen, vermutlich einer Katze. Aber es ist schon ein überaus betrüblicher Anblick die Überreste eines so stattlichen Vogels zu sehen.

Dafür war der Abend um so vergnüglicher, denn wir hatten unsere Uralt-Nudelfreunde zu Gast. Das Besondere heute: Es gab vier Gänge (ich habe spontan einen Vor-Nachtisch eingeschoben) und alles kam aus dem Thermomix. Hat sehr viel Spaß gemacht, war lecker und schreit nach einem zeitnahen Gegenbesuch.

Bleibt munter!

Moin zusammen!

Viele Menschen scheinen sich mehr um den eigenen Hintern zu kümmern als um den Schutz ihrer Mitmenschen. Anders ist es wohl kaum zu erklären, dass Klopapier schon wieder gehamstert wird, Mund-Nase-Bedeckungen jedoch reichlich und preiswert (Tipp: REAL online) zu haben sind.

Bei uns traf heute ein Vorrat für die kommenden Wochen ein. Stoffmasken, besonders individuell angefertigte, sind zwar wunderschön und stylisch, bei langer Tragezeit (Unterricht oder Mensa) sind OP-Masken jedoch angenehmer, weil weniger stickig, zu tragen.

Ich will hoffen, wir kommen mit fünfzig Stück pro Nase [sic!] aus.

Bleibt munter, habt ein schönes Wochenende!